Ich begrüße dich zu unserem zweiten Lebensgesetz in unserer Sommerthematik der kosmischen Lebensgesetze.

Nachdem wir nur etwas Entspannung durch das Erkennen einer Sinnhaftigkeit unseres Lebens durch den Lebensplan und seiner verbalen Bejahung erfahren haben, geht unsere spirituelle Entdeckungsreise nun weiter.

Du kennst das sicherlich: „Ach, hätte ich das doch nur vorher gewusst, dann hätte ich… “

Nein, so darfst du nicht denken. Hätte, wäre, könnte, wollte….. alles Zeitverschwendung!

 

Es gibt nicht nur einen göttlich kosmischen Plan für dein Leben

 

Es gibt auch den sogenannten göttlichen Zeitpunkt, den du mit nichts und niemanden erzwingen kannst. Das, was bis jetzt in deinem Leben gelaufen ist, hat seinen Sinn, auch wenn du es noch nicht verstehst. Es hat seinen Sinn. Doch nun ist es der gesamten Menschheit möglich über den sogenannten Tellerrand zu schauen. Es ist ihr möglich, das Bewusstsein ganz weit zu öffnen und Dinge zu erkennen, die es vorher einfach nicht zu erkennen gab.

Das, was geschehen ist, kannst du nicht mehr ändern. Wenn du einen Unfall hattest, hattest du einen Unfall. Wenn du eine schmerzhafte Trennung durchlebt hast, hast du diese Trennung erlebt, wenn du finanziellen oder persönlichen Verlust erfahren hast, dann hast du das so erlebt.

Die Erinnerung daran ist mehr oder weniger stark ausgeprägt in deinem Zellgedächtnis abgespeichert. Das kannst du nicht ungeschehen machen. Was du aber ändern kannst, ist  die Energien, die aufgrund dieses Ereignisses immer wieder irgendwann erinnert und aktiviert werden, aufzulösen und zur Verbesserung deiner jetzigen Situation zu nutzen.

Wenn du immer wieder die alten Geschichten erzählst, nährst du sie, und sie geschehen immer wieder genau so.

Das Feld wird immer größer. Du kannst aber das Gesetz der Rückerstattung und all die anderen Gesetze aktiv benutzen, um aus diesem Erleben das Beste und Schönste zu machen, was für dich in dieser Situation möglich ist.

 

Hinter all diesen Erlebnissen ist ja auch noch ein Juwel verborgen, den es zu heben gilt

 

Das erste ist also, aufzuhören die vergangenen Geschichten (nur die negativen) immer wieder zu erzählen, andere Menschen damit zu langweilen und dir die JETZT- ZEIT und die JETZT- MÖGLICHKEITN deines Lebens in deiner Schöpferkraftt zu versagen. An diesem Punkt der Erkenntnis angekommen, kannst du nun das kosmische Lebensgesetz zur Rückerstattung der verloren geglaubten Energien, anrufen.

Kennst du den Bibelspruch: „Und ich will euch die Jahre erstatten, die die Heuschrecken gefressen haben„?

(Die Synchronizität hat mir fast parallel zu dieser Wocheninspiration eine riesengrosse grüne Heuschrecke auf mein Fensterbrett platziert! So ein großes Tier habe ich noch nie gesehen!)

Nun will das Gesetz der Rückerstattung dir sagen, dass du nicht mehr nach hinten schauen sollst, sondern deine Jetzt-Kraft einsetzen sollst.

 

Alles ist Energie. Energie kann nicht verloren gehen

 

Wenn du also etwas in deinem Leben verloren hast, ist seine Energie weiterhin vorhanden und du kannst dir diese Energie wieder zuführen.

Das geistige Äquivalent deines Verlustes steht dir nach wie vor zur Verfügung. Es ist sozusagen im Äther abgelegt und wartet darauf, wieder zu dir zurück zu kehren und zwar in einer Form, wie es zu diesem Zeitpunkt für dein jetziges Leben am besten ist. Egal, ob es sich um personelle, psychische oder materielle Verluste handelt. Du entscheidest mit deinen Gedanken darüber, dass dir die von den Heuschrecken gefressenen Jahre erstattet werden. Das heißt, dass dein Leben wieder lebenswert wird und dass du mit neuen Möglichkeiten dein Leben freudig und konstruktiv leben kannst.

Was haben deine Heuschrecken gefressen? Wo in deinem Leben ist der Kahlschlag, den du wieder aufforsten möchtest?

Wenn alles verloren scheint, berufe dich auf genau dieses Gesetz. Im gesamten Universum arbeitet beständig eine ausgleichende Kraft. Du kannst lernen, sie zu benutzen, zur Wiederanpassung, Neuordnung, Heilung und zum Überwinden der Negativität.

 

Das Gute für dein Leben, was dir zusteht, kann dir niemals vorenthalten werden

 

Nur so lange deine Einstellung und Haltung als Blockade dir dein Lebensgut vorenthält, ist es so. So lange bleibt es im Unsichtbaren gespeichert und wartet Geduldig darauf, dass du es einforderst.

Du kannst jetzt einen Kanal schaffen und ihn öffnen, dass das Gute wieder zu dir strömen kann. Schalte das Licht zu deinem Glauben an und rufe dieses Gesetz. Öffne die Tür und heiße das Gute willkommen. Dazu kannst du folgende Affirmationen sprechen und es in deine Worte abwandeln, so lange der Inhalt gleich bleibt.

 

„Ich richte meine Aufmerksamkeit auf dieses Gesetz der Rückerstattung und der Wiederherstellung. Alles Gute aus Vergangenheit und Gegenwart wird mit aufgrund dieses Gesetzes erstattet. Alles, was als Sehnung für mich jemals gedacht war, ist nach wie vor vorhanden und zwar in der für mein jetziges Leben besten Form und Energie. Es erscheint auf Gottes Wegen, die ich nicht kennen muss. Diese Gute Lebensenergie ist auf dem Weg zu mir.

Ich nehme mein Gutes an, wenn es zu mir drängt. Es nährt meine Seele, meinen Körper und heilt meine Lebenssituationen. Wenn dieser Segen nun zu mir kommt, öffne ich alle Fenster und Türen und heiße das Gute endlich willkommen. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was Gpott sich für Wege und Möglichkeiten ausdenkt, damit diese Segnungen bei mir ankommen. Bei dieser Erfolgshaltung bleibe ich, bis es erfüllt ist.

 

 

So nun aber viel Erfolg beim rückerstatten, sei auf interessante Erfahrungen gespannt.

Lass mich wissen, wie deine Rückerstattung aussieht.

 

Herzliche Sommer-Grüße,

Deine Eva-Marie

 

 

 

 

Verpasse keines der Lebensgesetze und erhalte es nun jeden Donnerstag direkt per E-Mail: