Der Schlüssel zur Erfüllung deiner Wünsche und Visionen ist nicht: noch mehr arbeiten, noch weniger Freizeit, noch mehr Bürokratie, noch mehr anderen gerecht werden…

Moment… anderen gerecht werden?

Ist das auch bei dir ein Thema? Der Tag hat gar nicht so viel Stunden, dass für dich und deine Seele genügend Freude und Schönes bleibt, du hast du so viele Verpflichtungen, die schon gar nichts mehr mit dir zu tun haben und deine Lebensenergie fließt so langsam aus dir heraus?
Und zu allem Überfluss sagen die anderen dir auch noch, was du alles falsch machst und wie du es richtig zu machen hast.

 

Dann willkommen im Club der Unglücklichen und Unbewussten

 

Doch ich bitte dich: Dafür bist du doch wohl nicht angetreten, oder? Deine Seele sieht es auch so! Sie ist echt frustriert, dass du nicht auf sie hörst, sondern auf Menschen und deren Systeme, die es noch nicht gut mit dir, sondern nur mit sich meinen.
Löse dich davon!
Nimm den Schlüssel in die erhöhte Bewusstseinebene, die es dir ermöglicht, aus der Matrix auszusteigen. Diese Bewusstseinsebene heißt auch „Hyperraum“ und ich lade dich ein, jetzt gedanklich den Schlüssel zu diesem Raum zu nehmen und die Tür zu deinem neuen Bewusstsein aufzuschließen. Jetzt!
Gestatte dir, nicht mehr darauf zu hören, was andere sagen und denken, sondern dein Denken an die erste Stelle zu setzen.

 

Was du denkst, ist die Grundlage für dein Leben

 

Wenn du selbst dein Denken an die erste Stelle setzt, dann hast du das Ruder in der Hand über dein Leben und deine Lebensereignisse. Wenn du immer dem, was andere denken, den Vorrang gibst, dein Denken dem Denken anderer unterordnest, wirst du gelebt.
Dein Unterbewusstsein kann da nicht mehr unterscheiden. Gedanken die du zulässt erreichen diese Ebene und schaffen neue Programme. Programme, die du gar nicht willst, die dich unglücklich machen. Deshalb verinnerliche doch mal:

ES IST EGAL, WAS ANDERE ÜBER DICH DENKEN, ES KOMMT NUR DARAUF AN, WAS DU ÜBER DICH DENKST.

 

Gerne dürfen andere, wenn du es für richtig hälst und du das Gefühl hast, dass sie es ernst mit dir meinen und nicht nur ihre eigene unreflektierte Meinung rausplärren, etwas Konstruktives dazugeben. Du kannst dir die Zeit nehmen zu erspüren, ob es eine wichtige Information ist, die dir noch gefehlt hat.

Meistens sind es jedoch begrenzende angstverbreitende Egos, die dich abhalten wollen, neue Bereiche zu erkunden. Da musst du unterscheiden lernen – eine angeborene Geisteskraft, die trainiert werden kann. Doch grundsätzlich kommst du im Leben, in deinem Leben nur weiter, wenn du anfängst, deine eigenen Gedanken zu denken.

 

Nur so kannst du erkennen, wer du bist, was du wünschst, was deine Lebensvision ist

 

Die Gedanken anderer spiegeln immer nur deren Erkenntnisse wider. Und wenn die begrenzt sind, sind sie für dein Leben nicht nützlich. Du bist der Steuermann deines Lebens. Du bist der Chef im Denken und Fühlen. Deshalb löse dich von der Wichtigkeit, was Andere von dir denken, was sie von dir halten und ob sie dich mögen. Es ist viel wichtiger, dass du dich magst, dass du dich liebst.

Das hat nichts mit Egoismus oder gar Narzissmus zu tun. Das ist die gesunde Eigenliebe, die als Grundlage unserer Lebenserfüllung unbedingt installiert werden muss. Daran hapert es.

Die meisten Menschen haben nicht genug Eigenliebe und zu wenig Selbstwert, und sind sich böse wegen irgendwelcher Dinge die sie gesagt getan und erlebt haben. Hier fehlt die Vergebung der eigenen fehlerhaften Persönlichkeit.

Wenn du die Vergangenheit auch hier ruhen lassen kannst, dir freudig vergibst und andere das denken lassen kannst, was sie wollen, dann nimm dir auch das Recht heraus, deine eigenen Gedanken, Wünsche und Visionen zu denken und lass dich nicht länger abhalten und beeinflussen.
Schließe mit deinem neuen Schlüssel der Selbstliebe den Raum auf, wo du endlich deine Gedanken denken kannst und sie dort auch Gestalt annehmen können.

 

Was möchtest du mit deinen Gedanken erschaffen?

 

Nimm dir die Zeit herauszufinden, wo du dich von den Gedanken anderer am Vorwärtskommen behindert fühlst und beende es. JETZT!

 

ES IST EGAL, WAS ANDERE ÜBER MICH DENKEN, ES ZÄHLT IN ERSTER LINIE, WAS ICH ÜBER MICH DENKE.

Denn mit diesen, deinen Gedanken erschaffst du deine eigene Welt.

Ich wünsche dir ganz viel Standhaftigkeit und Selbstvertrauen, denn das brauchst du, wenn dich die anderen belagern und bequatschen.

Höre auf deine Seele und was sie dir zu sagen hat. Das ist das einzig Wahre und dir Glück bringende.

Diese Woche sei wachsam, wie du mit diesen Dingen umgehst.

Ich freue mich über dein Feedback.

 

Herzlichst,
Deine Eva-Marie