Das kosmische Gesetz des freien Willens


Das Überangebot an Allem, die Vielfältigkeit was es auf der Welt gibt, ist nicht dazu da, dich zu verwirren, sondern damit du eine eigene Entscheidung triffst.

ES HAT MIT DEM KOSMISCHEN GESETZ DES FREIEN WILLENS ZU TUN


Wenn dieses Gesetz einmal verstanden ist, kann es dir als Leitfaden durch dein Leben dienen. Entscheidung, wo und wie du leben willst, was du denken willst, was du essen willst, wie und mit wem du deine wertvolle Zeit verbringen willst, welche Partei du wählen sollst, und und und.

„Mir ist das schon alles zu viel. Ich will das alles nicht mehr. Mich überfrachtet es alles, es nervt mich sogar.“

Diese und ähnliche Sätze höre ich anfänglich von Menschen, mit denen ich arbeite.

Ja, Entscheidungen zu treffen, bei der Vielfalt an Angeboten setzt voraus, dass ich weiß, was ich will und vor allem, was ich wirklich brauche.


Es kann sein, dass das, was ich will, für mich gar nicht so gut ist


Und das, was ich brauche kann aus Unwissenheit für mich erst mal sehr unattraktiv sein. Ich bringe da immer wieder, weil es so plastisch ist, das Bild vom Ernährungsbuffet.

Ich habe das gerade auf einer kürzlich erlebten Reise im Hotel wieder mit Staunen festgestellt.

Das Frühstücksbuffet – ein Hingucker, der schon vom bloßen Anschauen satt machte. Was man da alles auf den Teller packen konnte. So schön dekoriert, so verheißungsvoll dargereicht, bedient werden und mal so richtig zuschlagen.

Die Verführung ist groß.


Doch was passiert, wenn ich das alles esse, nur weil es da ist?


Erst einmal, entspringt das einem Mangelbewusstsein, wenn ich nehme und nehme, einfach weil es da ist. Dann verletze ich die ganz alten Körpergesetze, die nicht mal so eben außer Kraft gesetzt werden können, weil es gerade so „in“ ist, diese moderne Nahrungsvielfalt zu konsumieren.

Prosecco zum Frühstück? 10 Obstsorten, getrocknet, frisch, und eingelegt (Bauchweh vorprogrammiert, Insulinschwemme, Völlegefühl), 10 Käsesorten, 10 Brotsorten, Kuchen (zum Frühstück sehr verlockend) die Bauchspeicheldrüse schreit innerlich auf, Orangensaft (Übersäuerung schnell produzieren) und und und…

Das Buffet wäre noch eine Stunde Beschreibung voll, ich höre da mal lieber auf.

Du kannst das auf alle Lebensbereiche übertragen

Du wirst überflutet mit Dingen von Außen, die deine innere Ordnung zerstören können, nur weil du aus Unkenntnis und falscher Motivation das Falsche wählst.

Um das Richtige zu wählen (Nahrung, Menschen, Politiker, Parteien, Kleidung, Bildung, Seminare Freizeit, Beruf und überhaupt die Art zu leben, also dein Lebensstil) musst du wissen, wie du funktionierst.

Was benötigst du körperlich an Nahrung, seelisch an emotionaler Nahrung und geistig an mentaler Nahrung wirklich?

Wer bist du und wo bist du eingebettet?

Wie finde ich es heraus?

Dazu gibt es die Gebrauchsanweisung

Durch die kosmischen Lebensgesetze und die christlichen Gebote, wie wir ein harmonisches Leben führen können, haben wir ein Geländer, an dem wir uns orientieren können.

Dazu gehört auch das Benutzen des gesunden Menschenverstandes

Das in Kombination mit den Lebensgesetzen lässt dich aufatmen und stressfrei und freudvoll leben.

Lass es mich erklären an einem der 12 Geisteskräfte.

Es gibt in unserem Leben mit entsprechender körperlicher Zuordnung knapp unterhalb unseres Bauches das geistige Zentrum der Ordnung. Ihm sind Leber, Darm und Bauchspeicheldrüse zugeordnet, mit all ihren Funktionen.

Alles, was wir an Nahrungssünden diesen Organen antun, beeinflusst unsere körperliche, seelische, geistige und spirituelle Entwicklung.

Unsere Mitte ist unser heiliger Ausgangspunkt


Immer wieder in die Ordnung zurückzukehren ist die Lebensgrundlage für Wachstum in allen Bereichen.

Die Organe, wie die Leber sind Mittenorgane, also Ordnungsorgane. Wer in seiner Mitte ist, trifft weise Entscheidungen, wer außer sich ist, ist nicht bei sich in seiner Mitte und verlässt seinen eigenen Weg.

Das Menschsein, die Bewegung, geht immer von der Mitte aus. Die Flexibilität, die zum Wahrzeichen unserer Zukunft wird, bedeutet, Koordination, Beweglichkeit auch im geistigen Bereich. Die Mitte bewegt das Becken.

Ein guter Trainer zeigt dem Fitnesstreibenden immer auf, wie er als erstes seine Mitte stärken kann, denn von dort aus findet dein Leben statt. Dort kehrst du immer wieder zurück, deine Mitte muss in Ordnung sein.


Nun will ich dir erklären, wie du über die Ernährung an diesem Aspekt arbeiten kannst

Wir sind Lichtsäuger und Ordnungsräuber (dieser tolle Ausspruch stammt von dem Nobelpreisträger Schrödiger). Es bedeutet, dass wir laut der Lebensgesetze unsere Nahrung so benutzen sollen, dass wir solche Dinge mit hoher Ordnungsstruktur zu uns nehmen sollten, damit wir unsere eigene Unordnung wieder aufheben.

Die Melone besteht zu fast 99% aus Wasser und ist fest. Wieso geht das?

Ganz einfach: Dieses Wasser ist hoch strukturiert und voller kosmischer Informationen, also in einer hohen Ordnung.

Mit dem Essen dieser Melone verleiben wir uns diese Ordnung ein und verringern unsere Unordnung. Mit Fastfood oder anderer industriell erstellter Nahrung zerstören wir das Ordnungsprinzip, bringen unseren Stoffwechsel zum Entgleisen und werden über die Entzündungen krank.

Wir sind physisch nicht überlebensfähig, wenn wir nicht über die äußere, spirituelle Nahrung unsere Ordnung täglich wiederherstellen.

Dazu musst du wissen, was mit unserer Nahrung los ist

Und du musst erkennen, wie wir durch falsche Rezepte und dogmatische Ernährungsmaximen, die sich zwar gesund anhören aber genau das Gegenteil bewirken, von unserer wahren Bestimmung bewusst ferngehalten werden.

Das und die Lösung für viele Fragen gebe ich dir am Montagabend im Online-Seminar Einstieg in die spirituelle Ernährung“.

Dort werde ich dir sagen, wie du die Terroristen, die sich in deinen Körper eingeschlichen haben und dein Haus zerstören, wieder los wirst, wie du die wahren Architekten wieder an ihre Hauptposition stellst und die Arbeiter und Angestellten wieder motivierst für dich das Beste zu tun. Das alles, damit du endlich wieder zufrieden und stressfrei leben kannst.

Löse den Boykott auf, indem du dich dem spirituellen Aspekt deiner Ernährung bewusst zuwendest und dadurch frei und unabhängig wirst.

Ich wünsche dir den Weg zurück in deine geheilte Mitte, von wo aus du dein Leben gestalten kannst.

Was ich dazu beitragen kann, will ich gerne tun.

Montagabend um 18 Uhr startet das Seminar und ich freue mich, dich dort begrüßen zu dürfen.


Hier findest du alle Informationen zum Seminar und auch den Link zum Bestellformular:


Bis dahin sei herzlichst gegrüßt.

Deine Eva-Marie

Das kosmische Gesetz des freien Willens

  1. Ja, ich finde es wunderbar, dass Du uns sooooo anleitest und uns die ganzen Infos gibt’s, welche doch unheimlich wichtig für uns alle sind gerade in der jetzigen Zeit und ganz speziell bei meinem gesundheitlichen Zustand.
    DANKE Dir und ganz liebe Grüße an Dich und Julia.

    Ich bin – soweit ich wieder zuhause bin – am Montag auch mit dabei!!!

Deine Gedanken zu diesem Artikel

Ich akzeptiere

Website by WiebkeImpressumDatenschutzKontakt