Heute möchte ich dir das wichtigste Heilgeheimnis für körperliche Probleme, Stress in Partnerschaften, unerfüllte Wünsche und immer wiederkehrende Probleme verraten und dir Wege aufzeigen, wie du dieses Geheimnis auch für deine Lebensherausforderungen nutzt.

Wenn ich in meinen Coachings frage, welches Problem gerade das Leben gerade anstrengend und zermürbend macht, dann kommen Sätze wie:

  • „Das Leben ist einfach nur Kampf“
  • „Immer mache ich die gleichen Fehler (oder der andere)“
  • „Es ist nie Zeit für das Schöne“
  • „Wir sind so zerstritten, schon über Generationen“
  • „Meine Mutter hatte diese Krankheit auch“
  • „Nein, das kann ich nicht vergeben“

Alles bedarf der Heilung, nicht nur unser Körper, sondern auch unsere Beziehungen, unsere Gefühle, unsere Lebenseinstellung, unsere Glaubenssätze – und all dem liegt ein wesentlicher Aspekt zugrunde, ohne den Heilung NIEMALS stattfinden kann.

Weißt du, was es ist?

ES IST DIE FÄHIGKEIT ZUR VERGEBUNG.

„Er hat mich so gedemütigt, das kann und will ich ihm nicht vergeben.“
Weißt du, was du dir mit so einer Einstellung antust?
Schlecht geht es immer dem, der nicht vergeben kann.

 

Weißt du eigentlich, was VERGEBUNG ist?

 

Es ist nicht, das, was der andere an Gemeinheiten oder Grausamkeiten getan hat, zu billigen und für Recht zu erklären, überhaupt nicht. Das Böse, was der andere getan hat, ist in seiner Verantwortung und bleibt das, was es ist: ein böser Akt. ABER: Das, was du davon in deinem Herzen trägst, vielleicht sogar über Jahre in dir trägst, das vergiftet dich. Das macht dich krank, das verändert deine Grundschwingung. Du alterst schnell, ziehst unangenehme Situationen in dein Leben, es geht nicht weiter in deinem Leben, es geht sogar stetig bergab.

Das kannst du sofort ändern.

Das musst du ändern, wenn du gesund werden willst, wenn du eine glückliche Partnerschaft erreichen willst, endlich genügend finanzielle Mittel zur Verfügung haben möchtest, einem kreativen Beruf nachgehen möchtest.

Gehörst du auch zu den Menschen, die meinen, es gäbe nichts zu vergeben?

Wenn alles bei dir stimmt, Gesundheit, Freizeit, Beruf, Geld, Partnerschaft und Freundeskreis, dann machst du alles super. Wenn du aber in auch nur einem der aufgeführte Bereiche Schwierigkeiten hast, dann kannst du sicher sein:

Es gibt auch bei dir etwas zu vergeben!

Krankheiten verschwinden nicht ohne Beseitigung der tiefen emotionalen Ursachen, und an die kommst du nur über Vergebung heran.

 

Durch den Akt des Vergebens werden die negativen Haltungen und Erinnerungen aufgelöst, die auf der bewussten und unbewussten Ebene des menschlichen Geistes eingespeichert sind.

 

Es ist ein tief eingefleischter Glaubenssatz, zu glauben, nicht vergeben zu können oder zu müssen. Es ist der Glaubenssatz, der die Lebensenergie zum Erliegen bringt.

Unmittelbar im Körper hat der Geist seinen Sitz. Deshalb beanspruchen unsere Gedanken und Emotionen Raum in den Zellen, in den Organen, im Blutkreislauf in den Muskeln. Solange keine mentale und emotionale Entgiftung stattfindet, werden mit den verbleibenden negativen Gedanken und Emotionen die Krankheiten im Körper gezüchtet.

 

Vergeben ist dein Schlüssel.

 

Vergeben heißt, etwas herzugeben, um etwas anderes zu bekommen. Gib deine schädlichen Emotionen ab und tausche sie ein gegen Gefühle des Friedens und der Harmonie.

Wie häufig erlebe ich bei meinen Karma-Ablösungen an der Stelle, wo der große Vergebungspart kommt, eine Spontanheilung, weil Vergebung das größte Heilelixier ist!

Es ist gar nicht so schwer, zu lernen, wie man richtig vergibt. Fang doch einfach gleich an. Ich weiß, wie tief diese Glaubenssätze in uns sitzen, aber man kann sie löschen. Ich zeige dir, wie das geht. Ich habe etwas Gutes in Vorbereitung für dich, bald melde ich mich damit. Du wirst Freude daran haben. Doch auch hier beginnen wir jetzt gemeinsam mit dem ersten Schritt:

 

„Ich vergebe allem und jedem, der jetzt der Vergebung bedarf oder in der Vergangenheit der Vergebung bedurfte. Ich vergebe definitiv jedem. Dadurch bin ich frei und die anderen sind es ebenso. Alles ist zwischen uns geklärt, jetzt und für alle Zeiten.“

 

 

Setz dich abends für einen Moment ruhig hin und vergib allen Menschen, denen du heute begegnet bist und vergib auch dir, was du so im Laufe des Tages alles so über deine Mitmenschen gedacht und gesagt hast. Das ist emotionale Reinigung und der beste Garant dafür, dass dein Lebensfluss gewährleistet ist. So kommst du der Erfüllung deiner tiefsten Wünsche tatsächlich näher. Du kannst es, ich weiß es.
Deshalb TUE ES JETZT.
Wer kommt dir spontan in den Sinn?

Vergib dieser Person. Vielleicht bist du es ja selbst. Freu dich auf das Gefühl von Erleichterung und Frieden. Es ist wunderbar.

 

 

 

Das Geheimnis der Heilung

  1. Danke, es ist ein wunderbares Gebet, was Du uns hier vorschlägst, ich werde es mir einverleiben….
    einen wunderschönen Tag und alles LIEBE sendet Dir

    Ingeborg

  2. Vielen lieben Dank, liebe Eva-Marie, Vergebung ein Thema das mich seit meiner Reha 2012 begleitet und seit ich den Menschen aus meiner Vergangenheit, Partnern, Eltern Großeltern und mir selbst aus tiefstem Herzen vergeben habe, lösen sich ständig immer mehr Blockaden in meinem Leben.
    An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich nochmal bedanken für deine wunderbaren Inspirationen, Sie passen meist wie der Deckel auf den Topf.
    Auch Deine Stimme, hat etwas sehr magisches, was viele „alte Themen“ noch einmal in völlig neuem Licht erstrahlen lassen.
    Ich danke Dir von Herzen für deine Liebe und Deine Kraft die Du in die Welt hinaus sendest. Bei mir kommt Sie immer in geballte Ladung an.
    danke und liebe Grüße aus Berlin, herzlichst Uta

  3. Danke Dir liebste Eva.Es bereichert mich unwahrscheinlich.Es ist eine große erleicherung für mich und ich kann Frieden in mir finden.DANKE Dir von Herzen.Lg Karina

  4. Man kann es eigendlich nicht in Worte fassen, welchen Mut, Hoffnung u.s.w. du mit deiner Seite hier machst!
    Ich hoffe du bleibst uns allen sher lange erhalten!
    Meine worte kommen von Herzen und ich möchte dir meine dank damit aussprechen!

Deine Gedanken zu diesem Artikel

Ich akzeptiere

Website by WiebkeImpressumDatenschutzKontakt