Sei deines Glückes Schmied

Wir alle kennen, oder glauben es zu kennen: das Gesetz der Manifestation.

Natürlich wissen wir, dass wir mit unserer Schöpferkraft unser Leben gestalten. Schließlich sind wir ja Gottes Ableger und haben auch diese Kraft zum Erschaffen. Und dennoch scheint es trotz all dieser tollen Anleitungen recht schwer zu sein.

Wo ist denn das fehlende Glied in der Kette, das die gewünschten Ergebnisse im Leben immer wieder vereitelt?

Stell es dir so vor: viele schöne Puzzleteile liegen da auf dem Tisch und du weißt, wie das fertige Bild aussehen wird. Doch leider wendest du dich immer wieder anderen Dingen zu und dann verschiebst du es auf morgen.

Wenn du das Bild, das auf der Puzzlepackung abgebildet ist, als fertiges Bild in dein Leben holen willst, musst du Zeit darauf verwenden, dich darauf zu konzentrieren und Teil für Teil zusammensetzen.


Die Konzentration darauf muss die ganze Zeit in einer gewissen Intensität da sein, damit du die richtigen Teile an die passende Stelle setzen kannst.

Wenn du aufstehst und die Bildzeitung liest, auf Facebook surfst oder dich anderweitig ablenkst, ist die Energie von deinem Puzzleteil abgezogen.

Erst wenn du einfach für eine bestimmte Zeit dabei bleibst und dich nicht von was-auch-immer ablenken lässt, kann dein Bild wachsen.

Erst dann kann das, was du dir wünschst in dein Leben als Manifestation kommen.

Das fehlende Glied zum Erstellen deiner Kette besteht aus dem, worauf du mit deinem Bewusstsein den Fokus lenkst. Darum nutzen wir ja in bestimmten Situationen bestimmte Gedankenformen, die wir in bestimmte Worte fassen (bekannt als Affirmationen).

Nun beginnt sich etwas in Bewegung zu setzen.



Und schon kommt die nächste Herausforderung.

Mit welchem Gefühl bist du bei diesem neuen Gedankenkonstrukt?

Fühlt es sich gut an, was du dir da wünschst?

Oder ploppt da im Hintergrund wieder so ein Gefühl von Zweifel und Ungeduld auf?

Das ist ganz normal. Wir sind es selber, die mit ihrem nicht vorhandenem Wissen und ihrer Vorstellung, mit ihren nicht gezielt gelenkten Gefühlen, einen so gut beginnenden Prozess einfach unterbrechen.


Dabei sind wir doch schon auf einem guten Weg.

UND –  wir haben bis jetzt alles richtig gemacht.

Nur weil wir nicht den Manifestationsgedanken zu Ende denken, manifestiert es sich nicht.

Würdest du weiter dein Bewusstsein darauf gerichtet halten, und dafür sorgen, dass du dabei positive und erwartungsfreudige Gefühle produzierst, dann könnte der Prozess zu dem gewünschten Resultat zu Ende geführt werden.

Das ist so, als würdest du in einem wunderbaren Kochbuch mit Rezepten zur Gewichtsabnahme, dir die köstlichsten und effektivsten Dinge herausschreiben. Entschlossen kaufst du nach dem Rezept freudig ein.

Du schnippelst das Gemüse und setzt den Topf mit Wasser auf den Herd auf.


ACHTUNG, NUN KOMMT DAS WICHTIGE:

Du müsstest den Herd anstellen, damit die Energie des Stroms für eine gewisse Zeit deine köstliche Gemüsesuppe gart und fertig stellt. Aber du stellst den Herd nicht an, weil du jetzt was Anderes machen musst oder möchtest.

Aber ganz ehrlich: das würdest du doch in diesem Fall niemals machen, oder?

Du weißt: die fertige Suppe muss den gesamten Prozess durchlaufen, bis sie dampfend auf deinem Teller zum Verzehr bereit ist.

Aber genau das machen wir beim Manifestieren von Wünschen, die nicht zur Normalität unseres Lebens gehören. Wir kochen eine Suppe und hören an dem Punkt auf, an dem wir die Energie für eine bestimmte Zeit auf einem bestimmten Level halten müssten (HERD ANSTELLEN).

Und dann wundern wir uns, wenn unsere anfänglich so euphorische Arbeit kein Ergebnis bringt.


Das heißt wir hören zu früh auf und haben zweifelnde Gedanken.

Und diese Zweifel bestehen sehr häufig aus negativen Glaubenssätzen.

Erst wenn diese negativen Glaubenssätze erkannt, benannt und erlöst sind, kann das Gewünschte zu dir kommen. 

Also: wenn du nun etwas ganz bewusst in dein Leben holen möchtest, zum Beispiel einen neuen Job, einen neuen Partner oder mehr Gesundheit, dann musst du nach Plan vorgehen.

Manifestiere deine Wünsche und kreiere dein Leben bewusst.  Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat Stück für Stück, kontinuierlich und beharrlich.

Ab sofort sind die Tore geöffnet zum Hyperraum wieder geffönet und du kannst Mitglied werden in diesem Trainingsraum für deine Spiritualität.


Hier geht es zum Hyperraum:


Kreiere dir dein Leben, setze deine Schöpferkraft endlich gezielt ein und freue dich des Lebens.

Viel Freude beim Manifestieren.

Ich grüße dich herzlichst,

deine Eva-Marie

Sei deines Glückes Schmied

  1. Liebe Eva Marie das ist so stimmig. Immer wieder hat man sich ablenken lassen, manchmal von nichts sagenden Dingen. Heute habe ich meine Prioritäten anders verteilt. Seit ich seit 2017 mit Dir im Hyperraum arbeite lass ich mich von NICHTS mehr abhalten egal wie andere reagieren.
    MEIN Ziel ist MEIN Weg.
    Danke dass Du in mein Leben gekommen bist 💕

Deine Gedanken zu diesem Artikel

Ich akzeptiere

Website by WiebkeImpressumDatenschutzKontakt