Alles ist Energie: dein Körper, dein Haus, dein Auto, alles, was du siehst ist Energie. Auch das, was du nicht siehst ist Energie, so wie deine Gedanken und deine Gefühle.

Derjenige, der diese Energie beherrscht, der sie in die richtige Richtung lenken und formen kann, ist eindeutig auf der Sonnenseite des Lebens.

Und deswegen mein Appell an dich: Werde ein Energielenker! Trainiere es durch das Erkennen, Benutzen und lenken der Energien in dir und um dich herum.


Lass uns das gemeinsam heute mit den dir zur Verfügung stehenden großen Kräften trainieren



Wir verbinden die Kraft der Gedanken mit der Kraft der Visualisation, deiner Vorstellungskraft, die übrigens zu einer der 12 Geisteskräften im Menschen gehört.

Weshalb erwähne ich das? Die 12 Geisteskräfte sind göttlicher Abstammung und haben somit eine besondere Bedeutung für dich. Du kommst an ihnen nicht vorbei.

Bewusst angewandt wirst du zum Schöpfer, wenn du sie jedoch unbewusst nutzt bleibst du ein Opfer.

Wir wenden diese Kräfte ständig an. Wir malen uns im Kopf Szenarien aus, die wir gar nicht haben wollen. Auch wenn sie sich nicht gleich manifestieren, blockieren sie dennoch das, was wir uns mühselig wünschen.

Jedes negative Bild neutralisiert ein positives Bild. Jeder negative Gedanke neutralisiert etwas Positiv Gedachtes.

Da das bei uns Menschen ein automatisierter chronischer Prozess ist, müssen wir immer mehr Energie aufbringen das Neue, Gute, Schöne hervorzubringen. Die berühmte Beharrlichkeit und Ausdauer.

Bevor ich nun eine kleine Übung mit dir machen will, erzähle ich dir


eine ganz persönliche Geschichte


die dich inspirieren und animieren soll, in diese Richtung zu gehen.

Als Kind wurde ich von meiner Tante gemaßregelt und klein gehalten (sie hat es wohl eher versucht, aber nie geschafft. (Haha, danke lieber Schutzengel für deine grandiose Arbeit – schon damals!).

Als mir dann mal wieder für irgendetwas Kreatives die Flügel gestutzt wurden, blieb mir folgendes Folgenschwere im Gedächtnis:

„Dir gehört nichts, aber auch gar nichts – das gehört alles uns. Mach mal deine Augen zu, was du dann siehst, das gehört dir, hahaha!“

(Ich höre tatsächlich noch ihr hämisches Lachen). Ich machte die Augen zu. Und tada! Was ich da alles gesehen habe…!

Mein Gegenüber wusste natürlich nicht, dass ich was sah und konnte mein fröhliches Grinsen nicht verstehen (dafür gab dann den nächsten Rüffel).

Aber ich konnte das Gewünschte förmlich vor mir sehen.

So bin ich denn von meiner Tante, wenn auch ungewollt, zu einer in mir wartenden Geisteskraft frühzeitig geführt worden, die mir in den kommenden Jahren mein seelisches und physisches Überleben gewährleistet hat – das habe ich aber erst später in der Rückschau erfahren und begriffen.

(Nochmal ein tiefes „Danke!“ an meine geistige Führung).

Doch nun zu unserer kleinen gemeinsamen Übung.


Gibt es etwas, was du dir sehr wünschst?


Es darf ruhig etwas Materielles sein.

Wünschst du dir ein neues Auto? Ein neues Zuhause? Ein neues Outfit? Vielleicht wünschst du dir einfach dass du deine Rechnungen immer bezahlen kannst? Auch das ist wichtig.

Also wo stehst du gerade?

Es macht keinen Sinn, dir eine Villa zu wünschen, wenn du die Miete für deine Wohnung gerade nur unter Schmerzen aufbringen kannst. Dein Unterbewusstsein schluckt das nicht.

Deshalb nimm einen Zwischenschritt, der sich gut anfühlt.

Nun schließe deine Augen und aktiviere dein Zentrum der Vorstellung, indem du dich auf dein 3. Auge konzentrierst und das Gewünschte aussprichst.

Z.B.: „Ich erschaffe mir jetzt ……, dass ich alle meine Rechnungen leicht bezahlen kann und auch noch Geld zur Verfügung habe, um eine Sitzung bei Eva-Marie zu buchen“ – wenn du das möchtest – oder eine Reise in den Süden.

Verlasse bewusst den Raum deines alltäglichen begrenzenden, zweifelnden Denkens und trete ein in das Überbewusste Denken (das ist übrigens der sogenannte „HYPERRAUM“).

Dort ist das zu bearbeitende Energiefeld, das darauf wartet von uns in eine entsprechende Form gelenkt zu werden. Dort ist für dich jetzt die zu formende Energie unendlich vorhanden.

Nimm JETZT von dort und forme. Verbinde dich mit der Energie, die dein Gewünschtes repräsentiert, z.B. Wohnung, Auto, Rechnung bezahlen, Kurs buchen, was immer es ist, benenne es.

Und erschaffe ein inneres Bild dazu.


Kannst du das Gewünschte sehen?


Wenn nicht, ist vielleicht deine Zirbeldrüse nicht genügend sauber und trainiert. Also weiter am Ball bleiben.

Wenn es sich nun um etwas Abstraktes, wie das Bezahlen deiner Rechnungen handelt, das zugegebenermaßen schwerer in ein Bild zu packen ist, dann schlage ich dir Folgendes vor: Visualisiere, wie eine Person, der du und dein Unterbewusstsein zu 100% vertrauen, strahlend auf dich zukommt, mit einem Blumenstrauß oder einem Geschenk in der Hand, dir in die Augen schaut und dir gratuliert.

„Ich gratuliere dir zu diesem Erfolg! Ich freue mich mit dir, dass du so leicht all deine Rechnungen bezahlen kannst und sogar noch was über hast für einen Urlaub (etc.) – wie wunderbar!“

Dann spüre die Umarmung, die Wärme und die echte Herzensfreude deines Gegenübers.

Sauge dieses Bild und dieses Gefühl auf.

Wenn du das oft genug hältst, dieses Bild, dieses Gefühl und diesen Gedanken, dann hat dein Unterbewusstsein keinen Zweifel mehr daran, dass du genug Geld hast, um deine Rechnungen zu bezahlen.

Wenn dein Unterbewusstsein durch diese Bilder überzeugt ist, kannst du auch demnächst deine Rechnungen bezahlen.

Das gleiche gilt für andere Dinge wie Auto, Wohnung, Kleidung, Essen. Doch gib acht: Wünsche dir nur, was dir nach göttlichem Recht zusteht, was deinem Lebensplan entspricht, wünsch dir nie, was einem anderen gehört (Auto, Haus, Partner) – das erschafft Karma.


Doch da sind wir schon voll in den Lebensgesetzen


Wenn du das gezielt lernen willst, das zu manifestieren, was du möchtest, das in dein Leben zu ziehen, was dir guttut, dann lade ich dich ein in unseren Hyperraum, der in diesem Monat den Zugang zum Christusbewusstsein trainiert und mit einer entsprechenden Lichtdusche das Kronenchakra für diese Kraft freimacht.

Es sind die Heilkräfte des Denkens und Fühlens und des Visualisierens, die dich zu deinen Selbstheilungskräften führen.

Doch das will gelernt und trainiert werden.

Die Fähigkeit zur Visualisation benötigst du zum Erschaffen einer Lebensvision.

Hast du eine Vision? Wenn nicht begleite ich dich gerne beim Erstellen und Erschaffen dieser für das Leben so wichtigen Grundvoraussetzung. Es ist eine Frage des Trainings.

Im Oktober trainieren wir genau das im Mitgliederbereich MeinHyperraum. Wir erschaffen organisch und mit Freude deine Zukunft, deine Vision.

Eine passende Lichtdusche, die die Zirbeldrüse aktiviert, ist selbstverständlich auch wieder dabei.

(Mit Klick auf das Bild kommst du zu den Informationen zum Mitgliederbereich „MeinHyperraum“. Hier erhältst du jeden Monat zu einem Thema einen Podcast, eine Meditation und viele weitere Hilfsmittel, um deine spirituelle Entwicklung zu beschleunigen. Die Mitgliedschaft im Monat kostet 27,- € und du kannst jederzeit ganz einfach per Mail kündigen, sobald es dir nicht mehr gefällt. Mehr Infos:)


Gott hilft dir, wenn du dir selber hilfst, wenn du anfängst seine Geschenke zu nutzen, und diese Geschenke sind Heilkräfte, die du selber aktivierst.

Nun wünsche ich dir nicht nur Inspiration, sondern Mut und Entschlusskraft, deinen Part zu tun.

Nutze das, was du hast und werde dein eigener Heiler.

Ich wünsche dir einen klaren Blick und den nötigen Antrieb.

Spring, spring in deine Kraft,

Herzlichst Eva-Marie